Micro-Wedding als Hochzeitstrend

Neuer Trend bei freien Trauungen und Hochzeiten oder Viruszwang?

Das vergangene Jahr hat uns alle vor große Herausforderungen gestellt und auch vor Hochzeitsfeiern keinen Halt gemacht. Auch wenn die Hoffnungen für dieses Jahr groß sind, müssen wir wenigstens im Moment noch durchhalten. Unabhängig davon, wie sich unsere Situation entwickeln wird, steht eines schon jetzt fest. Der Hochzeitstrend 2021 heißt „Micro-Wedding“!

Was genau bedeutet das? Micro-Weddings sind Hochzeiten im kleinsten Kreis mit unter 25 Personen, inklusiver aller Dienstleister. Einige Brautpaare entscheiden sich sogar für eine Eheschließung nur zu zweit. Dabei ist es eindeutig von Vorteil, dass man sich an die jeweils geltenden Beschränkungen leichter halten kann. Aber versucht man hier nicht nur einen Zwang als Trend zu tarnen? Die ganz klare Antwort ist „Nein“.

Bereits 2019, bevor das Corona-Virus unseren Alltag auf den Kopf gestellt hat, stiegen die Suchanfragen nach „Hochzeiten im kleinen Rahmen“ um 80%. Allerdings sind nicht nur die Zahlen ein Beweis für den Micro-Trend. Viele Fotographen, Weddingplaner und Trauredner berichten von dem ganz eigenen Zauber, den solche Hochzeiten mit sich bringen. Das Paar kann sich wieder auf das Wesentliche besinnen und ist befreit von großen Erwartungen, unzähligen Farbschemata oder aufgeblasenen Hochzeitsmottos. Bei diesen Feiern geht es um die Familie, um Freundschaft und vor allem um die Liebe. Die Trauungen sind besonders intim und intensiv. Zusammen mit dem Trauredner oder dem Pastor kann eine Zeremonie geplant werden, die ganz und gar auf das Brautpaar zugeschnitten ist und nicht auch der Oma gefallen muss. Die wenigen Gäste, die zu so einer Hochzeit geladen sind, werden sich maßlos freuen dabei sein zu dürfen. Und darum geht es doch bei einer Trauung, zu dürfen. Vielen Menschen ist es nicht mehr bewusst, dass es ein Privileg sein kann den Menschen zu heiraten den man liebt, unabhängig von Stand, Hautfarbe, Geschlecht oder Abstammung. Obwohl dieser Virus so viel Unglück mit sich bringt, wird einem doch wieder bewusst, wie schön es sein kann dann doch endlich Heiraten zu dürfen.

Micro-Weddings, egal ob freiwillig gewählt oder teilweise als einzige Möglichkeit, haben noch einen zweiten gewaltigen Vorteil. Auch wenn sich die Anzahl der Gäste verkleinert, das Budget tut es nicht. Den Paaren stehen unzählige Optionen offen, die mit einer großen Gästeschar überhaupt nicht möglich gewesen wären. Eventuell gibt es einen Fotografen, der unbezahlbar erschien, aber so unfassbar schöne Bilder macht oder ein Catering-Angebot, dessen Essen absolut unschlagbar ist. Eine Micro-Wedding ermöglicht Ihnen nun alle Träume Wirklichkeit werden zu lassen. Auch eine Hochzeit am Strand ist mit fünf statt fünfzig Gästen plötzlich realisierbar. Das Brautpaar kann seiner Kreativität freien Lauf lassen und eine Hochzeit feiern, von denen sie schon immer geträumt haben. Ebenfalls ist es mit dem deutlich höheren Pro-Kopf-Budget möglich nicht nur an einem Tag zu feiern, sondern eine ganze Hochzeitswoche zu veranstalten. Erleben Sie eine Hochzeit, die so außergewöhnlich ist, dass die kleinere Gästezahl ein Segen und kein Fluch ist.

Micro-Weddings sind eindeutig ein Trend und werden noch viel länger anhalten, als es jede Maßnahme könnte. Denn hier geht es nicht um eine Beschränkung, sondern um die Gedankeneinstellung des Brautpaares. Es geht um Intimität, Zweisamkeit und Liebe. Was also könnte passender sein für die Grundlage einer Ehe und eines aufrichtigen Versprechens?